Beratungs- und Weiterbildungsförderung

Laut Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums scheitert jedes fünfte Unternehmen in den ersten fünf Jahren nach der Gründung. Ein häufiger Grund sind unzureichende Kenntnisse der Gründer in konzeptionellen, betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und finanziellen Fragen. Beratungen sind ein wichtiges Instrument um Existenzgründern den Einstieg in die Selbständigkeit zu erleichtern. Allerdings lassen sich gerade Gründer und junge Unternehmen durch die Kosten einer externen Beratung abschrecken.

Aus diesem Grund gewähren öffentliche Stellen, wie die KfW Bankengruppe oder das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Zuschüsse zu den Beratungskosten, die Existenzgründern die Finanzierung von Coachingmaßnahmen erleichtern.

Gründercoaching Deutschland

Die KfW Bankengruppe fördert Coachingmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen von Existenzgründern im Bereich der gewerblichen Wirtschaft sowie der Freien Berufe, die in den zurückliegenden fünf Jahren ein Unternehmen gegründet oder übernommen haben. Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses in Höhe von 50 % des Beraterhonorars bei einer maximalen Bemessungsgrundlage von 6.000 EUR. Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit erhalten einen erhöhten Zuschuss von 90 %.

Weiterlesen …

BAFA-Beratungsförderung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie freiberuflich Tätige ab einem Jahr nach Gründung. Der Zuschuss beträgt 50 % der in Rechnung gestellten Beratungskosten, bis zu einer Höchstgrenze von 1.500 EUR je Beratung. Von der Förderung ausgeschlossen sind Beratungen im Rahmen der Existenzgründung sowie Beratungen, die Rechts-, Steuer- und Versicherungsfragen zum Inhalt haben.

Weiterlesen …

H.E.I.-Scheckheft

Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit hat zusammen mit der Hamburger ExistenzgründungsInitiative (H.E.I.) ein spezielles Weiterbildungsprogramm ins Leben gerufen, mit dem sich Existenzgründer auf die Selbständigkeit vorbereiten können. Auf Antrag erhalten Hamburger Existenzgründer Wertschecks in einem Gesamtwert von 500 EUR, die bei den Seminaranbietern des Coachingprogramms eingelöst werden können. Das Angebot umfasst Seminare zu allen Fragen der Existenzgründung und Unternehmensführung.

Weiterlesen …